Produzent
Regie
Sebastian Dehnhardt, Manfred Oldenburg, Christian Deick, Jörg Müllner
Editor
Genre
Dokumentation
Sender
ZDF/TVS/Teleac NOT/YLE
Länge
3 x 52'
Format
16:9 HDTV
Jahr
2003
Stalingrad – Eine Trilogie
Teil 1: Der Angriff | Teil 2: Der Kessel | Teil 3: Der Untergang

Kaum ein Ereignis der Kriegsgeschichte hat sich ähnlich traumatisch in das Bewusstsein der Deutschen eingeprägt wie die Katastrophe an der Wolga 1942/43. BROADVIEW TV dokumentierte zum 60. Jahrestag der Schlacht in Zusammenarbeit mit dem ZDF den Untergang der 6. Armee in einem aufwühlenden Dreiteiler, der 2003 für den International Emmy Award nominiert wurde.

Der Kampf um Stalingrad, dem mindestens eine Million deutsche Soldaten, Rotarmisten und sowjetische Zivilisten zum Opfer fielen, war die blutigste Entscheidungsschlacht in dem von Hitler entfesselten Vernichtungskrieg. Schockartig machte die Katastrophe der 6. Armee vielen Deutschen klar, dass trotz aller Propagandagesänge der Krieg verloren gehen würde. Stalingrad markiert für Deutsche und Russen den psychologischen Wendepunkt im Zweiten Weltkrieg. Wie es zur Katastrophe kam und welche grausamen Folgen die Schlacht für die Soldaten und Einwohner der Stadt hatte, schildert die Reihe mit vielen bislang unveröffentlichten Filmaufnahmen und schonungslosen Zeitzeugenaussagen Überlebender beider Seiten.

Stalingrad – Eine Trilogie

Kaum ein Ereignis der Kriegsgeschichte hat sich ähnlich traumatisch in das Bewusstsein der Deutschen eingeprägt wie die Katastrophe an der Wolga 1942/43. BROADVIEW TV dokumentierte zum 60. Jahrestag der Schlacht in Zusammenarbeit mit dem ZDF den Untergang der 6. Armee in einem aufwühlenden Dreiteiler, der 2003 für den International Emmy Award nominiert wurde.

Auszeichnungen

Weitere Filme