Jahr
2011
Länge
1 x 15'
Genre
Kultur
Format
Digital Betacam
Regie
Katharina Wenzel
Sender
ZDFtheaterkanal
Die Theatermacher
Choreografin

Bewegung, Körper, Raum und Musik zu inszenieren, das ist die Aufgabe der Choreografin. Sie entwickelt tänzerische Abläufe und kann sich dabei auf alle Ausdrucksformen beziehen: klassisches Ballett, Tanztheater, Hip Hop oder auch mal Kampfkunst. Jede Art der Bewegung kann Quelle und Ausgangspunkt für eine Choreografie sein. Zusammen mit den Tänzern werden so Abende erarbeitet, die mal erzählend oder auch eher abstrakt sind, auf Theaterbühnen oder im öffentlichen Raum stattfinden.

Die argentinische Choreografin Constanza Macras gründete ihre Kompanie Dorkypark im Jahr 2003 in Berlin. Seither entstanden zahlreiche Stücke in Zusammenarbeit mit Performern aus den unterschiedlichsten Kulturen, im Alter von vier bis 72 Jahren. Die Kompanie verbindet Text, Live-Musik, Tanz und Video zu energiegeladenen Inszenierungen, die oft den urbanen Raum und die Suche nach Identität in ihm thematisieren. Zuletzt wurde Constanza Macras mit dem Deutschen Theaterpreis „Faust“ für ihre Choreografie „Megalopolis“ ausgezeichnet.

Die Theatermacher: Choreografin

Bewegung, Körper, Raum und Musik zu inszenieren, das ist die Aufgabe der Choreografin. Sie entwickelt tänzerische Abläufe und kann sich dabei auf alle Ausdrucksformen beziehen: klassisches Ballett, Tanztheater, Hip Hop oder auch mal Kampfkunst. Jede Art der Bewegung kann Quelle und Ausgangspunkt für eine Choreografie sein. Zusammen mit den Tänzern werden so Abende erarbeitet, die mal erzählend oder auch eher abstrakt sind, auf Theaterbühnen oder im öffentlichen Raum stattfinden.

Weitere Filme