UNSER LAND in den 80ern

Die Geschichte NRWs geht in den 80ern weiter. In der zehnteiligen WDR-Reihe "Unser Land in den 80ern" begeben wir uns in ein buntes Jahrzehnt: Miniröcke, Zauberwürfel, Neonfarben und Disco-Fieber. Es wurde Lambada getanzt und für den Frieden demonstriert, die Olympischen Spiele boykottiert und wieder in die Hände gespuckt.

Die Neue Deutsche Welle stürmte durch die Hitparaden und Bands aus der Region füllten plötzlich die großen Konzerthallen: Alphaville, BAP, Extrabreit, Die Toten Hosen. Und Nena eroberte von Hagen aus die ganze Welt.

Doch es ging nicht nur bunt zu in Nordrhein-Westfalen. Stahlarbeiter kämpften um ihre Jobs, Die Grünen für die Umwelt, Geiselnahmen hielten die Menschen in Atem und Hunderttausende marschierten gegen das Wettrüsten.

Jedes Jahr in den 80ern war voller Ereignisse, jeder Film widmet sich einem. Zehn prominente Sprecherinnen und Sprecher aus NRW leihen den Folgen ihre Stimmen und verwandeln sie in eine ganz persönliche Zeitreise. Mit dabei sind u.a. Annette Frier, Ann-Kathrin Kramer, Dietmar Bär, Frank Goosen, Mariele Millowitsch und Jörg Hartmann.

Ausstrahlungstermine:

10.08.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Keine Atempause – 1980
17.08.2018
um 20:15 Uhr im WDR: Jede Menge Kohle – 1981
24.08.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Ein bisschen Frieden – 1982
31.08.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt – 1983
07.09.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Jetzt oder nie – 1984
14.09.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Zurück in die Zukunft – 1985
21.09.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Alles Lüge – 1986
28.09.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Hinterm Horizont geht’s weiter – 1987
05.10.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Tausend gute Gründe – 1988
12.10.2018 um 20:15 Uhr im WDR: Freiheit – 1989

Länge 10 x 45'
Jahr 2018
Genre Doku-Reihe
Sender WDR
Link Zur Reihe in der WDR Mediathek