Theaterlandschaften

Theater Magdeburg

Der erste deutsche Kaiser Otto machte Magdeburg zu seiner Lieblingspfalz. Damit war der Grundstein gelegt für das Wachsen der Stadt zu einer mitteleuropäischen Metropole. Auch die Theatergeschichte kann mit großen Namen aufwarten Richard Wagner war in Magdeburg Musikdirektor, und der Expressionist Georg Kaiser wurde hier geboren.

Vor allem im 20.Jahrhundert hat Magdeburg, mittlerweile eine von der Schwermaschinenindustrie geprägte Stadt, ihren guten Ruf verloren: im Krieg stark zerstört, von der DDR im typischen Stil sozialistischer Stadtplanung wieder aufgebaut und nach der Wende von den Problemen der Wiedervereinigung stark gebeutelt, kämpft Magdeburg heute um die Wiederherstellung seines einst guten Namens.

Das "Theater Magdeburg" hat daran keinen geringen Anteil. Mit einem jungen Team hat es sich in den letzten Jahren zu einem der Treffpunkte in der Stadt gemausert und mit seinen Inszenierungen immer wieder auch für überregionale Aufmerksamkeit gesorgt. Nicht zuletzt, weil es einen der wichtigen Regisseure mit Gastinszenierungen in seine Heimatstadt zurückgelockt hat: Andreas Kriegenburg.

Eine Entdeckungsreise durch das neue, das aus der Ferne noch "unsichtbare" Magdeburg, unter anderem mit Schauspieler Jaecki Schwarz, Handballer Stefan Kretzschmar, Regisseur Andreas Kriegenburg und natürlich den Magdeburger Theatermachern um Intendant Tobias Wellemeyer.

Ausstrahlung:Sonntag, 11. Januar 2009, 12.30 Uhr, 3Sat.

Länge 1 x 30'
Jahr 2008
Genre Dokumentation
Format Digital Betacam
Regie Matthias Schmidt
Sender ZDFtheaterkanal / 3sat / ZDFdokukanal
Link Theater Magdeburg