Theaterlandschaften

Theater Heidelberg

Im schönen Neckartal liegt Heidelberg. Die romantische Märchenkulisse des Schlosses, die malerische Altstadt und das quirlige Studentenleben prägen die Universitätsstadt. Zahlreiche Filme, Lieder und Besucher aus der ganzen Welt zeugen von der Faszination, die Heidelberg ausstrahlt.

Anlässlich des 150 Jahre Jubiläums stellt Esther Schweins das Theater Heidelberg vor. Es war für die Heidelberger schwer, zu ihrem eigenen Theater zu kommen. Jahrelang behindert die Monopolstellung des Nationaltheaters Mannheim, dass Heidelberg sein eigenes Theater bekommt. Schließlich wird es 1853 nach Plänen des großherzoglichen Bauinspektors Louis Lendorf in nur sechs Monaten errichtet. Die 1926 gegründeten Schlossfestspiele ziehen Stars wie Heinrich George, Thomas Mann und Gerhart Hauptmann an. Das choreografische Theater Johann Kresniks der 80er Jahre und der 1984 gegründete Heidelberger Stückemarkt sorgen für überregionale Aufmerksamkeit. Seit Beginn der Spielzeit 2000/01 ist Günther Beelitz Intendant des Vierspartentheaters.

Der Film zeigt die Geschichte des Theater Heidelberg auf. Archivaufnahmen mit Inszenierungsausschnitten von Johann Kresniks aufsehenerregenden Arbeiten oder tumultauslösende Aufführungen von Hansgünther Heyme mit Gottfried John geben Zeugnis über die Zeit ab und die Regisseure Hans Neuenfels und Michael Quast sowie Intendanten Peter Stoltzenberg und Günther Beelitz erzählen von ihren Eindrücken.

Länge 1 x 30'
Jahr 2004
Genre Dokumentation
Format Digital Betacam
Regie Matthias Schmidt
Sender ZDFtheaterkanal / 3sat / ZDFdokukanal
Link Theater Heidelberg