Theaterlandschaften

Schauspiel Frankfurt

In dieser Folge der "Theaterlandschaften" stellt Esther Schweins die Stadt Frankfurt am Main und ihr Theater vor.

Das Schauspiel Frankfurt kann auf eine turbulente Theaterzeit zurückblicken. Ende der 60er Jahre ist das Mitbestimmungsmodell eingeführt worden und verschiedene Inszenierungen haben in dieser Zeit für politische Skandale gesorgt.

Gespräche mit dem damaligen Intendant Peter Palitzsch und dem Kritiker Peter Iden erinnern an die wilden Zeiten. Hilmar Hoffmann, Kulturdezernent von 1970-1990, erzählt von seinen häufigen Einsätzen als Schlichter bei nächtlichen Diskussionen und den zahlreichen Querelen.
Aber auch die Proteste um die Uraufführung von R. W. Fassbinders Stück "Der Müll, die Stadt und der Tod" 1985 werden thematisiert. Oberbürgermeisterin Petra Roth beschreibt, was Frankfurt so einmalig macht und die Schauspielerin Leslie Malton erzählt von ihren Eindrücken der Bankenstadt Frankfurt. Außerdem kommen die Intendanten Elisabeth Schweeger und Günther Rühle zu Wort.

Länge 1 x 30'
Jahr 2007
Genre Dokumentation
Format Digital Betacam
Regie Matthias Schmidt
Sender ZDFtheaterkanal / 3sat / ZDFdokukanal
Link Schauspiel Frankfurt