Theaterlandschaften

Neues Theater Halle

Der Schauspieler, Regisseur und Tatort-Kommissar Peter Sodann kommt 1980 als Schauspieldirektor ans Landestheater nach Halle an der Saale und da das Schauspiel-Ensemble im alten Mehrsparten-Haus nicht ausgelastet war, beschließt er kurzerhand ein neues Theater zu bauen.

1981 wird ein alter Kinosaal umgebaut und so das "neue theater halle" begründet. Heute gehören zu dem Komplex der Große Saal, ein Hoftheater, ein Kammertheater, ein Puppentheater, eine Galerie, eine Bibliothek mit der zwischen 1945 und 1989 in der DDR erschienenen Literatur, ein LiteraturCafe und eine Theaterkneipe.

Peter Sodann führt Esther Schweins durch sein Theater, besucht mit ihr die wohl einzige Theatergrabstätte für eine Theaterkatze und zeigt ihr den Glockenturm der Kulturinsel. Er erzählt u.a. wie er und seine Mitstreiter sich beim Bau gegen allerlei Behörden-Hindernisse durchsetzen mussten, es gab in der DDR schließlich weder Material noch Bauarbeiter für ein solches – offiziell nie geplantes – Projekt.

Länge 1 x 30'
Jahr 2005
Genre Dokumentation
Format Digital Betacam
Regie Matthias Schmidt
Sender ZDFtheaterkanal / 3sat / ZDFdokukanal
Link Neues Theater Halle