Hitlers Manager: Gustav und Alfried Krupp – Die Waffenschmiede

Kein anderes Unternehmen war den Alliierten so verhasst wie Krupp, die "Waffenschmiede des Reiches." Der Film verfolgt die Lebenswege von Gustav Krupp und seinem Sohn Alfried und zeigt, wie beide trotz anfänglicher Widerstände zu "Hitlers Managern" wurden.

Ihre Waffen hatten den Ruf von effizienten Vernichtungsmaschinen, ihr Stahl galt als besonders hart. Hitler brauchte die Kanonenkönige Krupp für seinen Krieg, doch Gustav, der die Firma anfänglich leitete, begegnete dem braunen Diktator mit einer Mischung aus Verachtung und Skepsis. Das hielt den Waffenproduzenten jedoch nicht davon ab, sich geschäftlich mit dem neuen System zu arrangieren. 1943 übernahm Alfried Krupp das Imperium von seinem todkranken Vater. Da war der Krieg schon längst verloren. Doch der Erbe sollte mit einem Heer von ausländischen Zwangsarbeitern Waffe um Waffe schmieden, ein Auftrag mit fatalen Folgen für den jungen Alfried.

Länge 1 x 52'
Jahr 2004
Genre Dokumentation
Format Digital Betacam
Regie Sebastian Dehnhardt, Manfred Oldenburg
Sender ZDF / History Channel