VIPs hautnah

Ein Star, ein Soldat und ein König – Diane Kruger, James Blunt und König Konstantin von Griechenland. Es sind große Namen, bekannt auf der internationalen Bühne und aus der Weltpresse. Doch über die Lebenswirklichkeit dieser Promis wissen wir wenig. In filmisch aufbereiteten Porträts stellt "VIP´s hautnah" die Menschen hinter den großen Namen vor.

 


Diane Kruger ist der derzeit angesagteste deutsche Star in Hollywood. Sie ist so wet herum gekommen wie wohl keine Hildesheimerin vor ihr: Von Niedersachsen auf die Laufstege von Paris, über Wolfgang Petersens Blockbuster „Troja“ an die Seite der großen Stars. Neben ihnen strahlt sie besonders. Welche privaten und beruflichen Ziele hat sich die Schauspielerin als nächstes gesetzt? Was treibt sie an?



James Blunt gilt als Schmusebarde, aktuell ist er der erfolgreichste britische Popmusiker. Doch nur wenige wissen, dass Blunt einst in einem der blutigsten Konflikte der jüngeren europäischen Geschichte kämpfte – als britischer Elitesoldate im Kosovo. Anschließend diente er in der königlichen Leibgarde und war einer der Sargträger von Queen Mum. Das Leben in Uniform hat ihn geprägt. Steckt darin das Geheimnis seines Erfolgs?

 


Konstantin von Griechenland war der letzte König der Hellenen, nur drei Jahre konnte er sich auf dem Thron halten. Der Mangel an Erfahrung des jungen Königs erwies sich als fatal und stürzte die schon damals wirtschaftlich angeschlagene Nation in eine Verfassungskrise: Nach einem Militärputsch 1967 musste Konstantin mit seiner Familie das Land verlassen. Erst nach 46 Jahren kehrte er zurück. In "VIP´s hautnah" gewährt er bewegende Einblicke in sein Leben.

 


Julia Melchior hat als Autorin und Regisseurin zahlreicher Dokumentationen über europäische Königshäuser und namhafte Familien der Zeitgeschichte viel Erfahrung im Umgang mit prominenten Persönlichkeiten gesammelt.  In den außergewöhnlich intensiven Interviews für "VIP´s hautnah" gelingt es hier, den Prominenten erstaunliche Bekenntnisse und Selbstreflexionen zu entlocken.

ERSTAUSSTRAHLUNG: Samstag, den 11.04.2015 um 18:00 UHR auf ZDF

Länge 1 x 30'
Jahr 2015
Genre Dokumentation
Format 16:9
Sender ZDF