Stille Nacht in Stalingrad

24. Dezember 1942: eingeschlossen im Kessel von Stalingrad, feiern die Soldaten der 6. Armee das Weihnachtsfest. Eine Armee, dem Untergang geweiht, begeht ausgerechnet in dieser eisigen Hölle das Fest des Glaubens und der Nächstenliebe.  BROADVIEW TV dokumentiert zum 70. Jahrestag der Schlacht den Untergang der 6. Armee und rekonstruiert die Situation der Soldaten an Weihnachten mit aufwendigen szenischen Neudrehs.

Der Kampf um Stalingrad, dem mindestens eine Million deutsche Soldaten, Rotarmisten und sowjetische Zivilisten zum Opfer fallen, ist die blutigste Entscheidungsschlacht in dem von Hitler entfesselten Vernichtungskrieg. Schockartig macht die Katastrophe der 6. Armee vielen Deutschen klar, dass trotz aller Propagandagesänge der Krieg verloren gehen würde. Während in der Heimat die Menschen Weihnachten friedlich im Kreis ihrer Familie verbringen, sterben an der Wolga dutzende deutsche Soldaten den Hungertod und den Tod durch Erfrieren. Wie es zur Katastrophe kommt und welche Folgen der Krieg für die Hinterbliebenen hat, schildert die Dokumentation mit szenischen Neudrehs und neuen Interviews mit Familienangehörigen.

Erstausstrahlung: Di, 11. Dez 2012, 20:15 Uhr, ZDF

Länge 1 x 45'
Jahr 2012
Genre Dokumentation
Format 16:9 HDTV
Regie Sebastian Dehnhardt
Sender ZDF