Máxima und Willem-Alexander – Frischer Wind auf Hollands Thron

Es war ein Ereignis der Superlative - die Thronbesteigung von König Willem-Alexander. In einem feierlichen Akt übergab Königin Beatrix am 30. April 2013 das höchste Amt im Staat an ihren ältesten Sohn und machte den Weg frei für das schillerndste Königspaar, das Europa heute zu bieten hat: Willem-Alexander und seine Máxima.

Sie haben die Königsdämmerung eingeläutet. Willem-Alexander und Máxima sind die ersten ihrer Generation, die den Thron bestiegen haben. Wenige Wochen später machten es ihnen Philippe und Mathilde von Belgien gleich und es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihnen die Thronfolgerpaare von Skandinavien bis Spanien folgen werden.

Willem-Alexander und Máxima sorgen für frischen Wind auf dem Thron der Oranier. Politischen Einfluss hat Willem-Alexander dabei kaum noch. Seine Rolle in der Staatsführung wurde noch zu Beatrix' Zeiten eingeschränkt. Aber seinem Selbstverständnis als Erbmonarch im 21. Jahrhundert kam die Neuordnung der Machtverhältnisse entgegen. Er wolle die Gesellschaft vereinen, repräsentieren und ermutigen und so die Monarchie in die Zukunft führen, erklärte Willem-Alexander noch vor seinem Amtsantritt.

Als wichtigstes Bindeglied zum Volk und schönstes Markenzeichen der Monarchie erweist sich seine Frau Máxima. Mit Hingabe füllt die Gute-Laune-Königin ihre Rolle aus und bringt Farbe ins niederländische Königshaus. Eine wahre 'Maximanie' hat die Nation gepackt. Kaum einer kann sich ihrer Strahlkraft entziehen. Doch Máxima ist nicht nur die Schmücke an der Seite des Monarchen, sie darf im Fall der Fälle auch selbst ans Zepter - als Königinregentin: Am 3. Dezember 2013 beschloss das Parlament ohne eine einzige Gegenstimme, dass Máxima die Geschicke der Nation bis zur Volljährigkeit ihrer Tochter Amalia führen möge, sollte Willem-Alexander etwas zustoßen.

Wie unvorbereitet das Schicksal einen viel zu jungen Menschen aus dem Leben reißen kann, hat die niederländische Königsfamilie schmerzlich erfahren. Nach eineinhalb Jahren im Koma starb am 12. August 2013 Prinz Friso an den Folgen eines Hirnschadens, den er bei einem Lawinenunglück erlitten hatte. Auf dem Friedhof vor Schloss Drakensteyn wurde der Bruder von Willem-Alexander beigesetzt. Hier lebte Beatrix mit ihrem Mann und ihren Kindern ihre unbeschwertesten Jahre, bis sie 1981 die Königswürde von ihrer Mutter übernommen hatte, und hierhin kehrte sie zurück, nachdem sie das Amt an die nächste Generation übergeben hat.

Ein Jahr nach dem feierlichen Thronwechsel blickt ZDFzeit auf die bewegenden Ereignisse am niederländischen Hof und porträtiert das neue Königspaar auf dem Thron der Oranier. Was ändert sich mit dem Generationswechsel? Welche Akzente setzt der neue König? Welche Rolle spielt Máxima? Und was bedeutet das Amt für die Familie? Filmemacherin und Königshausexpertin Julia Melchior begab sich auf Spurensuche, erlebte das Königspaar hautnah und sprach mit Familie und Freunden, Beratern und Beobachtern. In ausdrucksstarken Bildern liefert der Film wertvolle Einblicke hinter die Kulissen des niederländischen Königshauses.

Erstausstrahlung: Dienstag, den 22. April 2014, 20:15 Uhr, ZDF.

Länge 1 x 45'
Jahr 2014
Genre Dokumentation
Regie Julia Melchior
Sender ZDF