Adelsdynastien in NRW: Die Grafen Beissel von Gymnich

Die Wasserburg Satzvey in Mechernich in der Voreifel: Hier inszeniert die gräfliche Familie Beissel von Gymnich seit über 30 Jahren Ritterspiele, Kindertheater und mittelalterliche Weihnachtsmärkte. Jährlich tausende Besucher finden auf Burg Satzvey die verwirklichte Illusion eines Kindheitstraums von Rittern in glänzenden Rüstungen und Burgfräuleins in wallenden Kleidern.

Doch als Franz Josef Graf Beissel von Gymnich und seine amerikanische Frau Jeanette Anfang der 80er Jahre auf Burg Satzvey ihre ersten Ritterspiele veranstalteten, wurden sie hinter vorgehaltener Hand in deutschen Adelskreisen noch belächelt: Ein Hollywood-Spektakel auf dem traditionsreichen Sitz einer blaublütigen Familie? Mittelaltermärkte und Show-Turniere? Doch der Erfolg gibt ihnen Recht. Mit professionell inszenierten Schauspielen bestreitet die Familie Beissel von Gymnich den Erhalt des Besitzes.

Im Rahmen der „Adelsdynastien in NRW“ besucht Julia Melchior die Grafen Beissel von Gymnich auf der Wasserburg Satzvey. Bei einem Rundgang durch die Burg gewährt ihr Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich einen Einblick in ihren Alltag zwischen mittelalterlicher Burgromantik und modernem Event-Marketing. Sie berichtet, wie sie sich in ihre Rolle als Dame des Hauses eingefunden hat und welche Widerstände sie dabei überwinden musste. Als gelernte Werbefachfrau hat sie vor allem die Vermarktung der Ritterspiele vorangetrieben und maßgeblich dazu beigetragen, die Burg Satzvey zu einem überregionalen Anziehungspunkt zu machen.

In historischen Rückblicken führt der Film durch die spannende Familiengeschichte der Grafen Beissel von Gymnich. So  wird enthüllt, wie die Vorfahren 1891 in den „Sexskandal auf Schloss Grunewald“ verwickelt waren. Erstmals sind auch die Privatfilme der Familie, die bis in die 40er Jahre zurückgehen, zu sehen. Der Chef des Hauses, Franz Josef Graf Beissel von Gymnich, erzählt von seiner Kindheit auf der Burg, der Herausforderung das Familienerbe anzutreten und was schließlich den Anstoß gegeben hat, die ersten Ritterspiele Deutschlands zu veranstalten.

Erstausstrahlung: Fr., 22. Juni 2012, 20:15 Uhr, WDR.

Länge 1 x 45'
Jahr 2012
Genre Dokumentation
Format 16:9 HDTV
Regie Sebastian Dehnhardt
Sender WDR